U17 belohnt sich mit Auswärtssieg und Punkten

Nach dem Abpfiff der gut leitenden Schiedsrichterin Lisa Reinecke lagen sich die SGS-Mädels erschöpft in den Armen. So gerade hatten sie bei der ambitionierten U17 von VfL Borussia Mönchengladbach durch einen verdienten 3:0-Erfolg drei Punkte entführt.

In einer temporeichen und durch viele intensive Zweikämpfe gekennzeichneten spannenden Begegnung schaltete die U17 aus der Ruhrmetropole direkt in den Angriffsmodus.
Und das intensive Pressing der Essenerinnen sollte sich schon bald auszahlen. Die unter Druck geratene Defensive der Borussia kann nicht klären, wodurch Merle Greulich (12.) aus kurzer Entfernung den Ball zur Essener Führung über die Linie drücken konnte.

Die SGS macht weiter Druck und resultiert von dem unkontrollierten Befreiungsschlag der VfL-Torfrau. Deren Schlag trifft genau den Kopf von Rieke Sterner (19.). Von dort fliegt das Spielgerät im hohen Bogen in den linken Torwinkel zum 2:0.

Sechs Minuten später landet ein Borussia Pass genau wieder bei Sterner. Aus 16 Metern veredelt Rieke Sterner zur 3:0-Führung.
Die Gastgeberinnen tauchten zwar immer wieder vor dem Essener Strafraum auf, aber bis auf zwei Kopfballversuche, die beide das SGS-Gehäuse verfehlten, lies die Schönebecker Defensive nichts anbrennen.
Nach dem Seitenwechsel war die Partie ausgeglichener. Ausgeprägte Zweikämpfe zwischen den Strafräumen bestimmte größtenteils das Spielgeschehen. Torfrau Celina Hoffmann entschärfte gekonnt die wenigen Mönchengladbacher Möglichkeiten. Auf der Gegenseite vereitelte Kiki Vissers zwei vielversprechende Chancen der SGS.

SGS Essen U17:
Celina Hoffmann - Sophia Scuderi, Jasmin Heynck (71. Johanna Nauels), Ella Wilke, Merle Greulich (35. Merle Greulich), Elea Golberg, Rieke Sterner (60. Sophie Grzywacki), Alisa Grünwald, Katja Grochowski (41. Maia Rodrigues), Angyeck Mengot, Mara Koch

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42