U16 - zwei Spiele innerhalb von 24 Stunden

Am vierten Spieltag der U17-Juniorinnen-Regionalliga gastierte die SGS Essen beim MSV Duisburg.
In der ersten Hälfte ließen sich die Schönebeckerinnen die berühmte "Butter vom Brot" nehmen. Bereits nach fünf Minuten konnten die Duisburgerinnen nach einem Fehler im Spielaufbau in Führung gehen.
Einer Einzelaktion von Johanna Nauels war es zu verdanken, dass nach gut dreizehn Minuten der Ausgleich fiel.
Gegen das aggressive frühe Anlaufen des Gastgebers fand die SGS vor allen Dingen in der ersten Hälfte keine Lösungen. Mit dem Anpfiff zur zweiten Spielhälfte kamen die Schönebeckerinnen besser ins Spiel. Allerdings geriet man gut zehn Minuten später wieder in Rückstand. Vorausgegangen war ein Missverständnis an der Strafraumgrenze. Gut vier Minuten später fiel eine Duisburgerin nach einem harmlosen Zweikampf im Sechzehner um und der Unparteiische entschied zum Entsetzen der Schönebeckerinnen auf Strafstoß. Diesen parierte Celina Hoffmann, konnte aber den Nachschuss nicht halten. Das Spiel wurde nun hektisch und war von vielen Nickeligkeiten geprägt. Gute Abschlussmöglichkeiten konnte sich keines der Teams erspielen und so blieb es beim 1:3 aus Sicht der Essenerinnen.

Fazit: „Zu häufig fehlten die Optionen im Spielaufbau. Kaum effektive Offensivaktionen. Dann haben wir uns von der Hektik und aggressiven Spielweise des Gegners beeindrucken lassen. Ein Spieltag zum Vergessen. Da heißt es "Mund abputzen" und "auf ein Neues" am nächsten Samstag bei der Bielefelder Arminia.“

SGS Essen U16:
Celina Hoffmann - Sophia Scuderi, Mara Koch, Melisa Öztürk (41. Teresa Buonarroti), Johanna Nauels, Aleyna Igde, Jolie Hayn, Jule Jäger, Greta Grüning (41. Maia Kamper Rodrigues / 69. Carina Ertl), Phoebe Engelmann, Esma Pinar (61. Charlotte Marx)

Keine 24 Stunden später stand ein Testmatch bei der in der U17-Niederrheinliga spielenden DJK BW Mintard an. Mit leicht verändertem Kader traten die Schönebeckerinnen an und bestimmten von Beginn an das Spielgeschehen. Bereits in der dritten Minute konnte Melisa Öztürk den Torreigen eröffnen.
Nach zwei Toren von Greta Grüning, einem Treffer von Maia Kamper Rodrigues bei einem Gegentreffer stand es zur Halbzeit bereits 4 zu 1 für die Schönebeckerinnen. Gegen eine munter mitspielende Mintarder Mannschaft trafen Maia Kamper Rodrigues, Melisa Öztürk und Greta Grüning zum 7:1. Gut neun Minuten vor Spielende konnten die Mülheimerinnen per Strafstoß ihren zweiten Treffer erzielen.

Fazit: "Eine gute Vorstellung des Teams. Voller Spielfreude und nach den frühen Treffern befreit aufspielend, hat die Mannschaft etwas für ihr Selbstbewusstsein getan."

SGS Essen U16:
Vivien Gutscher - Esma Pinar, Phoebe Engelmann (41. Jule Jäger), Teresa Buonarroti, Charlotte Marx, Ella Wilke, Sejla Dedic (41. Aleyna Igde), Melisa Öztürk, Greta Grüning, Carina Ertl, Maia Kamper Rodrigues

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42