SGS reist nach Leverkusen

Am Freitag, 23. April, ist die SGS Essen bei Bayer 04 Leverkusen zu Gast. Anstoß ist um 19.15 Uhr. Eurosport überträgt die Partie live.

Der 18. Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga führt die SGS ins Rheinland: Am Freitag, 23. April, sind die Essenerinnen bei Bayer 04 Leverkusen zu Gast. Die Werkself steht aktuell auf dem fünften Tabellenplatz. Der letzte Spieltag lief für das Team von Cheftrainer Achim Feifel eher bescheiden: Nach frühem Rückstand verlor Leverkusen 1:2 in Bremen. Davor gewann Bayer 3:2 gegen Frankfurt und 2:0 in Duisburg. Trotz schwankender Leistungen sollte die SGS gewarnt sein. Mit Milena Nikolić und Mina Tanaka wartet ein gefährliches Sturm-Duo auf die Essenerinnen. Nikolić ist mit elf Treffern Top-Torjägerin der Leverkusenerinnen.

Die SGS hat gegen Meppen den zweiten Heimsieg gefeiert. Damit bleibt das Team von Cheftrainer Markus Högner das dritte Ligaspiel in Folge ungeschlagen. In einem engen Tabellenmittelfeld belegt die SGS momentan Rang sieben. Wenn die SGS in Leverkusen punktet, könnte sie den Abstand zur Werkself bis auf zwei Punkte verkürzen. Jana Feldkamp hatte zuletzt mit Oberschenkelbeschwerden zu kämpfen. Ihr Einsatz dürfte aber nicht gefährdet sein. Laureta Elmazi ist kürzlich im Training umgeknickt, die Diagnose steht noch aus. Nicole Anyomi (Kniebeschwerden) fällt weiterhin aus.

SGS-Cheftrainer Markus Högner sagt vor der Partie: „Wir treffen auf eine Mannschaft mit vielen erfahrenen Nationalspielerinnen. Leverkusen spielt eine sehr gute Saison. Wir dürfen uns keine Fehler erlauben und müssen kompakt stehen, um möglichst wenig Torchancen zuzulassen.“

Die SGS-Bilanz gegen Leverkusen: 19 Spiele, davon 10 Essener Siege, fünf Unentschieden und vier Niederlagen. Das Hinspiel endete torlos.

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42