Essenerinnen zu Gast in Bremen

Am Freitag, den 15.10.2021 gastiert die SGS Essen in Bremen. Anstoß zum Spiel unter Flutlicht am 6. Spieltag der FLYERARLAM Frauen Bundesliga ist um 19:15 Uhr. Magenta Sport und Eurosport übertragen die Partie live.

Die bisherige Saison des SV Werder Bremen verläuft noch nicht nach Plan. Nach nun fünf Spieltagen stehen die Bremerinnen mit einem Punkt am Tabellenende der FLYERARLAM Frauen Bundesliga. Zuletzt verloren die Frauen von Bremen mit 5:0 gegen Potsdam.

Für die SGS setzte es gegen Eintracht Frankfurt die zweite Niederlage in Folge. In einem guten, engagierten Spiel verpassten die Essenerinnen es leider ihre Chancen zu nutzen und verloren am Ende mit 2:0. Nun möchte man die Möglichkeit am Freitag nutzen und unter Flutlicht punkten. Aktuell befindet man sich auf dem siebten Tabellenplatz.

Bisher trafen die SGS Essen und die Bremerinnen zehn Mal aufeinander. In diesen Spielen konnte die SGS sieben Mal als Gewinner vom Feld gehen und drei Mal wurden die Punkte geteilt. Somit spricht die Bilanz klar für die Essenerinnen.

Die personelle Lage bei der SGS Essen hat sich weiter entspannt. Laureta Elmazi ist noch nicht sicher, könnte aber eine Option für Freitag werden. Zudem befinden sich Katharina Piljić und Felicitas Fee Kockmann wieder im Training. Sie sind voraussichtlich beide für das Spiel in Bremen eine Alternative. Stina Johannes kommt nach ihrer Verletzung immer besser ins Training rein, wird aber fürs Wochenende nicht fit sein. Zudem hat sich leider Kirsten Nesse am Sonntag im Spiel der U20 verletzt und wird daher ausfallen.

SGS-Cheftrainer Markus Högner, sagt vor dem Spiel in Bremen: „Wir haben die aus meiner Sicht unglückliche Niederlage gegen Frankfurt abgehakt und haben das Spiel analysiert. Nun hoffen wir, dass wir es gegen Bremen besser machen als gegen Frankfurt. Obwohl Bremen nicht gut in die Saison gestartet ist, da sie bisher schwere Gegner hatten, sehe ich die Mannschaft als gut besetzt an. Sie haben sehr gute Spielerinnen in ihren Reihen. Daher müssen wir an unsere Leistungsgrenze gehen und voll konzentriert sein, um die Punkte mit nach Essen zu nehmen. Wir wollen unbedingt punkten, aber das wird kein Selbstläufer, nur weil Bremen auf dem letzten Tabellenplatz steht. Ich hoffe, dass wir die guten Leistungen aus den letzten Wochen bestätigen können. Was bisher gefehlt hat, ist das wir in den entscheidenden Momenten das Tor erzielen. Das muss unser Ziel sein, es besser zu machen. Dann haben wir auch eine gute Chance, in Bremen zu punkten.“

Tickets für das Spiel in Bremen wird es ausschließlich im Online-Shop des SV Werder Bremen geben. Die Eintrittskarten werden zudem nur als Print@Home angeboten. Eine Tageskasse am Freitag wird es in Bremen nicht geben.

SGS-Bericht

 

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42