Elisa Senß wechselt nach Leverkusen

Mit Saisonende verlässt die 24-jährige Elisa Senß vorzeitig die SGS Essen und schließt sich dem Ligakonkurrenten Bayer 04 Leverkusen an.
Nach drei erfolgreichen Jahren in Essen, lief die vielseitige Mittelfeldspielerin für den Bundesligisten in 62 Ligaspielen auf. Dabei erzielte sie vier Tore für die SGS. Im DFB-Pokal traf sie dreimal innerhalb von acht Einsätzen.

Die gebürtige Oldenburgerin wechselte zur Saison 2019/20 vom SV Meppen in die Ruhrstadt. Schnell konnte sich Senß im Kader von Trainer Markus Högner einen Stammplatz erarbeiten und war sowohl sportlich als auch menschlich eine feste Stütze in unserem Team.

„Wir bedanken uns bei Elisa für die letzten drei Jahre in denen Sie alles für den Verein und das Team gegeben hat. Für den weiteren Verlauf Ihrer Karriere wünschen wir Ihr sportlich und privat alles Gute,“ so Geschäftsführer Florian Zeutschler.

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42