Derby in Duisburg

Am Samstag, 21. November, ist die SGS Essen beim MSV Duisburg zu Gast. Anstoß in der Schauinsland-Reisen-Arena ist um 18 Uhr.

Am 10. Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga steht für die SGS das erste Derby der Saison an: Die Essenerinnen sind beim MSV Duisburg gefordert.

Duisburg steht aktuell mit zwei Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Das Team von Trainer Thomas Gerstner ist seit Saisonbeginn sieglos. Nur durch zwei torlose Unentschieden gegen Meppen und Freiburg konnte der MSV in der laufenden Spielzeit punkten.
Dass die Zebra-Frauen aber durchaus mithalten können, bewiesen sie am vergangenen Wochenende: In einem spektakulären Spiel mussten sich die Duisburgerinnen in Bremen 3:5 geschlagen geben.

Die SGS ist mit dem Unentschieden gegen Freiburg (0:0) seit nun mehr vier Ligaspielen ungeschlagen. Die Auswärtsbilanz der Essenerinnen macht ebenfalls Hoffnung auf die nächsten Zähler: Die letzten drei Ligaspiele auf fremden Platz konnte die SGS jeweils mit 3:1 für sich entscheiden. Mit drei weiteren Punkten könnte die SGS wieder zu den Plätzen der oberen Tabellenhälfte aufschließen. Gute Nachrichten gibt es auch von Antonia Baaß, Sophia Thiemann und Estelle Laurier: Die drei Spielerinnen sind wieder zurück im Mannschaftstraining. Jana Feldkamp wird dem Team nach der Gelb-Roten-Karte im letzten Spiel fehlen.

SGS-Trainer Markus Högner vor dem Derby: „Das ist ein sehr wichtiges Spiel für uns. Duisburg ist nach wie vor eine Mannschaft, die das Potenzial hat, den Klassenerhalt zu schaffen. Wir wollen uns wie in den letzten Spielen gut präsentieren und den Abstand nach unten halten.“

Die SGS-Bilanz gegen Duisburg in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga: 30 Spiele, davon 13 Essener Siege, vier Unentschieden und 13 Niederlagen. Zuletzt trafen beide Teams im Februar 2020 aufeinander: Die SGS holte einen ungefährdeten 4:0-Auswärtssieg in Duisburg.

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42