Aktuelles rund um die Mannschaften

U16 - Zwei Punkte zu wenig

Lucy Karwatzki (SGS Essen) plant den Spielaufbau

Saisonauftakt in der U17-Regionalliga. Zu Gast an der Ardelhütte waren die Mädchen des Herforder SV Borussia Friedenstal. Trotz sichtbarem Willen reichte es unterm Strich nur zu einem 1:1 (0:0) aus Schönebecker Sicht.

Die SGS hatte sich in der Spielvorbereitung vorgenommen, das Heft des Handelns sofort in die eigenen Hände zu nehmen. Dies gelang von Beginn an. Nur wenige Male erschienen die Herforderinnen vor dem Essener Tor. Die erspielte Feldüberlegenheit konnte allerdings nicht in Tore umgesetzt werden. Die gefährlichste Aktion gelang dann Mitte der ersten Halbzeit, als Julia Flöttchen einen Eckball per Kopf knapp über das Tor setzte.

In der zweiten Spielhälfte dasselbe Bild. Allerdings konnten sich die Schönebeckerinnen wesentlich mehr Abschlussmöglichkeiten erspielen. In der 55. Minute gelang dann der ersehnte Führungstreffer. Nike Brinkmann tankte sich auf der rechten Seite durch, passte scharf in den Strafraum, wo Jule Schnieder die Torhüterin ausguckend, den Ball ins rechte Toreck schob.
Auf das zweite Tor drängend, erlaubte ein Fehler im Spielaufbau in der 65. Minute den zu diesem Zeitpunkt überraschenden Ausgleich der Herforderinnen.

Die weiteren Bemühungen der SGS zu einem weiteren Treffer zu kommen, waren nicht von Erfolg gekrönt, so dass es beim Remis blieb.
Fazit: „Die Mannschaft hat eine gute Partie geliefert. Den Willen, das Spiel für sich zu entscheiden, hat man gespürt. Allerdings verließ sie vor dem gegnerischen Gehäuse der Mut, klare Entscheidungen zu treffen.“

SGS Essen U16:
Josefine Osigus - Inger Struwe, Julia Flöttchen, Johanna Nauels, Tereza Hlavova, Lucy Karwatzki, Elea Golberg, Sophie Grzywacki (66. Stella Senk), Nike Brinkmann (57. Elli Faaßen), Jule Schnieder (57. Jacqueline Pönsgen), Nicole Schulz

© SGS-Bericht

Zurück