Aktuelles rund um die Mannschaften

SGS U20 unterliegt trotz früher Führung

Das SGS-Perspektivteam kehrte ohne Punkte vom Auswärtsspiel beim Erstliga-Absteiger USV Jena zurück. Dabei hatte das Team von Trainerin Laura Neboli den besten Auftakt in dieser Saison hingelegt und ging bereits nach vier Spielminuten durch die 19-jährige Annalena Rieke in Führung.

In der Folgezeit hatten die Ruhrstädterinnen weitere Einschussmöglichkeiten,  wussten aber ihre guten Möglichkeiten nicht zu nutzen. Nach 34 Zeigerumdrehungen machte es die Heimelf besser und erzielte durch Susann Utes den Ausgleichstreffer.

Und es kam noch schlimmer für das SGS-Nachwuchsteam, denn mit dem Halbzeitpfiff verwandelte die Jenaer Mittelfeldspielerin Anna Weiß eine Flanke freistehend aus kurzer Distanz zum 2:1-Halbzeitstand.

NichtOhneMeineMädels

In der zweiten Spielhälfte bemühten sich die Gäste um den Ausgleichstreffer, blieben aber bei den wenigen torgefährlichen Aktionen glücklos. Das Glück auf ihrer Seite hatte in der 69. Spielminute Lara Schmidt als sie von der rechten Strafraumecke das Spielgerät zum 3:1 unter die Latte des Essener Gehäuses schoss.
Das letzte Highlight der Partie war dann in der Nachspielzeit ein Foulelfmeter für den USV Jena, SGS-Torhüterin Joana Gutke konnte den Schuss von Merza Julevic parieren.

SGS Essen U20:
Strock (46. Gutke) - Kniszewski, Coulibaly, Grassinger, Dzaltur, Grutkamp, Hünnemeyer, Ostermeier, Thies, Lenzen (65. Yaprak), Rieke

© SGS-Bericht

Zurück