Aktuelles rund um die Mannschaften

SGS U15 beweist Moral

Im ersten Saisonspiel der C-Junioren Kreisklasse Gruppe B ging es für die Mädchen der U15 zur TGD Essen-West. Das Spiel endete 1:4, fand jedoch ohne Wertung statt, da der Gegner gezwungen war, einige B-Jugendliche einzusetzen.

Trotz des ungewohnten Ascheplatzes und der körperlichen sowie altersmäßigen Überlegenheit des Gegners kam die SGS gut ins Spiel und startete dominant. So gehörten die ersten Chancen Jolie Munroe und Tuana Gayretli. Leider blieben diese ungenutzt.

So war es die Heimmannschaft, die nach knapp 20 Minuten in Führung ging. Dem Gegentor voraus ging ein langer Ball, der auf dem ungewohnten Geläuf für die Verteidigerinnen unerreichbar wurde.
Unbeeindruckt kam die U15 jedoch weiter zu Torchancen und spielte sich immer wieder gefällig vor den Kasten des Gegners. Folgerichtig fiel noch in Hälfte eins der Ausgleich durch Tuana Gayretli, schön herausgespielt im Zusammenspiel mit Carina Ertl.

In der zweiten Hälfte des Spiels verdiente sich die Heimmannschaft jedoch durch tolle Einzelaktionen die 2:1 bzw. 3:1 Führung. In beiden Situationen war für die Hintermannschaft der SGS nichts zu machen. Tolle Moral bewies die Truppe nach dem Rückstand, denn trotz auftretenden Blessuren und der vermeintlichen körperlichen Unterlegenheit steckte keine Spielerin auf, sodass man die Partie recht offen gestalten konnte. Das 4:1 kurz vor Schluss schraubte das Ergebnis um mindestens ein Tor zu hoch.

SGS-Bericht

Zurück