Aktuelles rund um die Mannschaften

SGS nutzte gegen DFB-Auswahl ihre Chancen nicht

Die erste Niederlage in der Saisonvorbereitung mussten die Bundesliga-Frauen der SGS Essen einstecken. Gegen die U19-Auswahl des DFB unterlagen die Essenerinnen 2:1 (2:0). In den ersten 15 Minuten setzte Essen auf der Rasenanlage des BV Osterfeld die DFB-Auswahl gehörig unter Druck. In dieser Phase generierte das Team von Trainer Markus Högner auch direkt drei gute Einschussmöglichkeiten, die dann allerdings von Charline Hartmann und Neuzugang Sara Doorsoun überhastet vergeben wurden. In der Folge befreite sich das DFB-Team von Trainerin Maren Meinert langsam und verstärkte ihrerseits den Druck auf Torfrau Lisa Weiß. Durch zwei schön herausgespielte Tore gingen die U19-Frauen (19. u. 34. Min.) zwangsläufig in Führung.
In der zweiten Spielhälfte aggierten die Essenerinnen wieder wesentlich aggresiever. Die Zweikämpfe wurden entschlossener angegangen und die Zuspiele zielstrebiger vorgetragen. Ein schöner Doppelpaß auf der rechten Außenbahn zwischen Klasen und Doorsoun und deren Hereingabe auf Janssen, kann die 18-jährige Holländerin zum verdienten Essener Anschlusstreffer aus 16 Metern verwandeln (60.). Schönebeck blieb weiter am Drücker, allerdings konnte Wolf und Hartmann beste Tormöglichkeiten nicht verwerten.
"Wir haben jetzt vier Wochen intensive Vorbereitung hinter uns. Das hat man heute in Teilen der Mannschaft angemerkt. Jetzt haben die Mädels bis zum 09.08 frei und dann setzen wir die Vorbereitung im Trainingslager fort. Besonders gefreut hat uns, dass Geldona Morina nach achtmonatiger Verletzungspause ihr Comeback feierte", lautet das kurze Fazit von Markus Högner direkt nach dem Spiel.

SGS Essen - Aufstellung:
Lisa Weiß (75. Anja Berger) - Sarah Freutel, Vanessa Martini, Christin Janitzki, Christina Dierkes (46. Jacqueline Klasen) - Dominique Janssen (80. Geldona Morina), Ina Mester - Sara Doorsoun, Madeline Gier (46. Isabelle Wolf ) - Ana Cristina Oliveira Leite (65. Henrike Sahlmann), Charline Hartmann    

©SGS-Bericht

Zurück