Aktuelles rund um die Mannschaften

SGS Essen reist im „Spiel um Platz drei“ nach Brandenburg

Traf im Hinspiel doppelt für die Essenerinnen: Lea Schüller

Bereits am Samstag, dem 23. Februar 2019, heißt es für die SGS-Frauen wieder „Spieltach“. Um 14.00 Uhr trifft das Team von Cheftrainer Daniel Kraus im Karl-Liebknecht-Stadion (Karl-Liebknecht-Str. 90, 14482 Potsdam) auf die Mannschaft des 1. FFC Turbine Potsdam.

In den letzten vier Begegnungen gegen die „Turbinen“ holten die Essenerinnen acht Punkte. Nach dem sensationellen 3:2-Heimsieg im Hinspiel will das Team von der Ardelhütte nun alles daransetzen, auch in der Fremde zu punkten. In der Vorsaison gelang der SGS beim Auswärtsspiel in Brandenburg ein 2:1-Erfolg. Turbine Potsdam belegt zum 15. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga den dritten Tabellenplatz und hat gegenüber der SGS Essen einen Vorsprung von zwei Punkten. Geleitet wird die Begegnung von Angelika Söder aus Schwarzenbruck.

Übertragen wir die Partie auf den Internet-Portalen von DFB-TV und Magenta Sport.

SGS-Cheftrainer Daniel Kraus: „Die zweite Partie im neuen Jahr führt uns nach Potsdam. Das Team meines Kollegen Matthias Rudolph spielt eine gute Saison und ist sehr variabel in den Systemen. Gepaart mit den Potsdamer Tugenden sind die bisherigen Ergebnisse keine Überraschung. Wenn ich an die letzten Partien gegen Turbine zurückdenke, freue ich mich auf ein enges Match, großen Kampf und viele spielerische Akzente.“

© SGS-Bericht

Zurück