Aktuelles rund um die Mannschaften

Scherdin-Immobilien ist neuer Partner bei der SGS Essen

Kurz vor dem nahenden Rückrunden-Auftakt der SGS Essen am Sonntag, dem 17. Februar 2019 (14 Uhr, Stadion Essen) gegen die TSG 1899 Hoffenheim kann das Team von der Ardelhütte ein neues Mitglied im Partnerpool begrüßen: Ab sofort ist der Essener Immobilienmakler Alexander Scherdin Business-Partner des Bundesligisten.

Seit 2012 ist der gelernte Immobilienkaufmann selbstständig auf dem Markt, zuvor kooperierte Scherdin bereits mit einem Immobiliengeschäft aus der Nähe von Düsseldorf. Auch wenn der Schwerpunkt auf der Kaufabwicklung von Häusern und Wohnungen liegt, umfasst die Kompetenz ebenso Gewerbeobjekte, Grundstücke oder Vermietung.
Sein Tätigkeitskreis umfasst sich dabei fast das gesamte Ruhrgebiet. Allerdings ist Alexander Scherdin auch in Düsseldorf oder Velbert tätig. Als gebürtiger Frintroper interessierte sich der Unternehmer bereits seit längerem für die SGS Essen und hat als ehemaliger Nachwuchstrainer seiner Passion für den Verein nun auch ein Engagement beim Erstligisten folgen lassen.

Alexander Scherdin: „Fußballfan war ich eigentlich schon immer und habe mich auch bei anderen Vereinen bereits eingebracht. Dass die SGS Essen seit 15 Jahren in der Frauen-Bundesliga nicht nur mitspielt ist, sondern eine stete Entwicklung genommen hat, freut mich umso mehr. Dies zeigt, dass hier etwas Großes zusammenwächst und ich möchte durch meine Unterstützung helfen, den nächsten Schritt zu gehen.“

SGS-Geschäftsführer Philipp Symanzik: „Es ist schön, zu sehen, wie attraktiv wir inzwischen für Essener Unternehmen und Selbstständige geworden sind. Dies verdeutlicht einmal mehr das gestiegene Interesse am Frauenfußball sowie dem Standort Essen. Mit seinem Fachwissen am Immobilienmarkt haben wir für unseren Partnerpool eine weitere kompetente Ergänzung gewonnen – und einen neuen Fan auf der Tribüne.“

© SGS-Bericht

Zurück