Aktuelles rund um die Mannschaften

Saisonabschluß in Leverkusen und Platz 3 im Visier

Foto: © Michael Gehrmann

Zum letzten Meisterschaftsspiel der Saison 2018/19 trifft am 22. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga die SGS Essen kommenden Sonntag, den 12. Mai 2019 auf das Team von Bayer 04 Leverkusen. Anstoß zu dieser Begegnung ist um 14.00 Uhr.

Mehr noch als für die Schönebeckerinnen, die mit einem eigenen Erfolg die Grundvoraussetzung für einen möglichen dritten Tabellenplatz legen wollen, geht es allerdings für die „Werkself“ aus Leverkusen um „alles oder nichts“: Mit aktuell 15 Zählern belegt Bayer den vorletzten Rang und kämpft im Fernduell mit dem SV Werder Bremen um den Klassenerhalt. Das Hinspiel endete nicht nur mit 5:0 für die SGS, sondern auch mit dem schnellsten Platzverweis der Ligageschichte, nachdem Ann-Kathrin Vinken nach rund zehn Sekunden die Rote Karte sah.

Statistisch gewannen die Essenerinnen in 15 Partien neunmal gegen die Mannschaft aus Leverkusen (vier Remis, zwei Niederlagen). Auswärts ist das Team von Cheftrainer Daniel Kraus seit dem 13. Mai 2018 unbesiegt und will diese Serie nun auch bis zum Saisonende ausbauen.

LS Touristik präsentiert: 22. Spieltag, Allianz Frauen-Bundesligat

Auf SGS-Seite werden weiterhin Annalena Breitenbach, Irini Ioannidou, Stina Johannes, Jacqueline Klasen, Lisa Klostermann, Ina Lehmann, Kim Sindermann und Lara Stober ausfallen. Ein Einsatz von Marina Hegering ist noch offen.

SGS-Cheftrainer Daniel Kraus: „Durch den Sieg gegen Mönchengladbach sind wir erstmals über die 40-Punktemarke gesprungen und haben damit die bisherige Bestmarke noch einmal übertreffen können. Damit ist ein Ziel erreicht - gegen Leverkusen geht es jetzt darum, erneut alle Kräfte zu sammeln und auch das zweite Ziel zu erreichen! Das Team meiner Kollegin Verena Hagedorn, der ich auf diesem Wege weiterhin eine gute Genesung wünsche, kämpft um den Klassenerhalt. Es erwartet uns also ein intensives Spiel, auf das wir uns maximal freuen!“

© SGS-Bericht

Zurück