Aktuelles rund um die Mannschaften

Ramona Petzelberger bleibt Schönebeckerin

Philipp Symanzik und Ramona Petzelberger freuen sich auf die neue Saison. - Foto: © Klaus in der Wiesche

Ramona Petzelberger wird auch in der kommenden Saison das Trikot der SGS Essen tragen: Der Verein und die Mittelfeldspielerin verständigten sich auf eine einjährige Verlängerung des im Sommer auslaufenden Vertrags bis zum 30. Juni 2020.

Die 26jährige schnürt seit 2017 ihre Schuhe für den Club von der Ardelhütte. Nach Stationen in Bad Neuenahr und Leverkusen kommt sie auf insgesamt 152 Einsätze im Fußball-Oberhaus. Für die SGS absolvierte die gebürtige Essenerin verletzungsbedingt lediglich sieben Pflichtspiele, erzielte dabei allerdings bereits zwei Treffer.

Die Psychologie-Studentin feierte auch beim DFB große Erfolge: 2009 gewann sie mit der U17-Auswahl, 2011 sogar als Kapitänin der U19-Nationalmannschaft die Europameisterschaft. Ferner wurde Ramona Petzelberger bei diesem Turnier als „Goldene Spielerin“ von der UEFA ausgezeichnet. 2012 wurde sie zudem Vize-Weltmeisterin mit dem deutschen U20-Team.

SGS-Spielerin Ramona Petzelberger: „Im Grunde habe ich nach den langen Verletzungspausen das Gefühl, jetzt erst so richtig bei der SGS angekommen zu sein. In den vergangenen eineinhalb Jahren habe ich gelernt, geduldig zu sein und das wird jetzt belohnt. Ich genieße jede Sekunde auf dem Platz und möchte mich mitsamt meiner Erfahrung und meinen Stärken in unsere junge sowie ambitionierte Mannschaft einbringen. Ich freue mich auf die neue Saison hier zu Hause im Pott und bin bereit, den nächsten Schritt zu gehen – sowohl persönlich, als auch mit dem Team!“

SGS-Manager Philipp Symanzik: „Es ist schön, dass Ramona auch im nächsten Jahr zu unserer Mannschaft zählen wird. Natürlich waren die Verletzungen eine große Herausforderung für sie, vor allem mental. Aber wir haben in dieser Zeit gesehen, was für ein Kämpferherz und einen positiven Charakter sie hat. Gleichzeitig zeigte Ramona in den vergangenen Partien ihre spielerischen Qualitäten und sie wird umso mehr in der kommenden Saison eine wichtige Stütze für das Team sein.“

© SGS-Bericht

Zurück