Aktuelles rund um die Mannschaften

Hart erarbeitetes Glück - U13 siegt knapp

Am vergangenen Samstag konnte die U13 von SGS die Zweitvertretung aus TuSEM mit 3:2 (2:0) bezwingen.

In einer sehr intensiven Partie konnten sich die Gäste in der ersten Halbzeit die besseren Chancen erspielen, zeigten jedoch Schwächen im Torabschluss. Der Gastgeber hingegen war an dem Tag sehr effektiv und erarbeitete sich aus zwei Chancen eine 2:0-Führung.
Dabei profitierte die Mannschaft zum einem von einem Torwartfehler und zum anderen von einem unglücklichen Eigentor. Großen Anteil daran hatte vor allem Ella Wilke. Sie erzwang durch gute Einzelaktionen die beiden Tore und brachte ihre Mannschaft so in Front.

In der zweiten Halbzeit attackierten die Gäste deutlich höher und die Schönebeckerinnen hatten erhebliche Probleme sich aus den Pressingsituationen zu befreien. In der Folge kam es zu gravierenden Fehlpässen im Spielaufbau. Verdientermaßen erzielten die Gäste in dieser Phase des Spiels den 2:1-Anschlusstreffer, verpassten es jedoch ihre weiteren hochkarätigen Chancen zu verwerten.
Der junge Bundesliganachwuchs aus Essen hingegen nutze einen Konter, um auf 3:1 zu erhöhen. Einen schönen Steckpall von Anna-Latifa Uebing verwertete Ceren Alinli eiskalt.
In der Schlussphase des Spiels verkürzten die Gäste noch durch einen ansehnlichen Freistoßtreffer auf 3:2.

Fazit: „Die Mannschaft hat sich diesen Sieg heute hart erarbeitet. Wir waren heute nicht die bessere, eher die glücklichere und effektivere Mannschaft. Aber vor allem haben wir in einer schwierigen Phase des Spiels Moral gezeigt und das Spiel gekippt. Darauf bin ich sehr stolz.“

© SGS-Bericht

Zurück